ZU SICH KOMMEN.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZURÜCK INS LEBEN

Sie haben wahrscheinlich einen beschwerlichen und konfliktreichen Weg hinter sich. Ihre Abhängigkeit beeinträchtigt Ihr Leben und hat Ihrem Körper, Ihrer Seele und Ihren sozialen Beziehungen hart zugesetzt. Im Therapeutischen Hof Toppenstedt behandeln wir Frauen und Männer, die an Abhängigkeitserkrankungen und deren Folgen leiden. Unser Behandlungskonzept ermutigt Sie, einen Weg zu einem Leben ohne Drogen zu finden. Wir unterstützen Sie in Ihrem Wunsch nach Abstinenz, gesellschaftlicher und beruflicher Teilhabe.

HERZLICH WILLKOMMEN. Der Weg zu uns führt in der Regel über eine Suchtberatungsstelle. Dort werden alle notwendigen Antragsunterlagen erstellt und an den zuständigen Kostenträger weitergeleitet. Bei der Kontaktvermittlung zu einer geeigneten Beratungsstelle in Ihrer Nähe sind wir Ihnen gerne behilflich.

Sie können sich auch gerne als erstes an uns wenden, um sich unsere Fachklinik  einmal anzuschauen, sich in einem persönlichen Gespräch über unser Behandlungskonzept  zu informieren und das Aufnahmeverfahren  mit uns zu besprechen. Wir finden gemeinsam mit Ihnen den einfachsten Weg in die Behandlung. Rufen Sie uns an: Telefon 04173 - 51 33 23

DER ERSTE TAG. Wenn Sie aus der Entgiftung oder einer JVA von uns abgeholt werden, lernen Sie eine/n unserer MitarbeiterInnen bereits während der Fahrt kennen. In der Klinik begrüßt Sie eine Mitarbeiterin des Sozialdienstes. Dabei erhalten Sie unter anderem bereits einen ersten Therapiewochenplan. Im Anschluss beziehen Sie Ihr Zimmer. Ihr „Pate“, ein Patient oder eine Patientin, die schon länger in der Klinik ist, beantwortet Ihre Fragen und führt Sie durch die Klinik. Wenn nach der ärztlichen Aufnahmeuntersuchung noch Zeit ist, haben Sie bereits Ihr psychotherapeutisches Erstgespräch.

Wenn Sie am Anreisetag von Ihren Angehörigen bzw. Ihrem vertrauten SozialberaterIn begleitet werden, sind diese selbstverständlich unsere Gäste. Reisekosten für Ihre Angehörigen werden von vielen Kostenträgern erstattet. Darüber informieren wir Sie gerne.

VERTRAUEN ENTWICKLEN. Wir helfen Ihnen, wieder Selbstvertrauen zu entwickeln und Ihr Leben perspektivisch eigenverantwortlich zu führen. So können Sie nach sechs Monaten entweder in Ihr vorheriges soziales Umfeld und vielleicht auch an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren oder, wenn Sie sich das noch nicht zutrauen, eine Adaption in Toppenstedt mit einem Praktikum in einem unserer Partnerbetriebe anschließen.

DAS LEBEN ORDNEN. Unsere PatientInnen haben viele Baustellen. In der Sozialberatung helfen unsere TherapeutInnen, Ordnung zu schaffen: bei der finanziellen Absicherung, bei Verschuldung, in Wohnungsfragen, in Familienrechtsfragen und in Fragen der beruflichen Zukunft oder in der Entwicklung von Ausbildungsperspektiven.