FREIE STELLEN

Das Diakonische Werk Hamburg/West-Südholstein sucht zum nächstmöglichen Termin eine

kaufmännische Leitung (m/w/d)
zur Unterstützung der Ärztlichen Leitung im Therapeutischen Hof Toppenstedt

mit 20-25 Wochenstunden.

Der Therapeutische Hof Toppenstedt bietet seit mehr als zwanzig Jahren stationäre rehabilitative Behandlung für drogenabhängige Frauen und Männer an. In einem multiprofessionellen Team behandeln wir erfolgreich erwachsene, drogenabhängige Patient*innen im Rahmen einer längerfristigen Therapie. Das ressourcenorientierte und von Respekt für das Gegenüber getragene Menschenbild ist die Grundlage der beziehungsorientierten Arbeit. Die Klinik bietet mit ihrem familiären Charakter in landschaftlich schöner Umgebung ein attraktives therapeutisches Umfeld.

Der Therapeutische Hof Toppenstedt liegt in der Nordheide, die viele Möglichkeiten naturnaher Freizeitgestaltung bietet, und ist dennoch durch die BAB 7 aus dem Großraum Hamburg gut erreichbar. In der Nähe des dörflich geprägten Toppenstedt finden sich reizvolle Städte, darunter auch die Universitätsstadt Lüneburg, die ein gutes Wohnumfeld bieten. Alle Grund- und weiterführende Schulen finden sich in der Umgebung. Wir freuen uns, in diesem Jahr einen modernen Neubau auf unserem Gelände fertigstellen zu können.

In der Funktion der kaufmännischen Leitung sind Sie dem Ärztlichen Leiter unterstellt und führen eigenverantwortlich die kaufmännischen Belange der Einrichtung.

Bewerben Sie sich und werden Sie ein Mitglied unseres Teams!

Ihre vielseitigen Tätigkeiten:

Sie arbeiten eng zusammen mit der Geschäftsführung des Diakonischen Werkes und ihren Stabsstellen.
• Haushalts- und Finanzplanung und -steuerung
• Personalsteuerung und Einsatzplanung des nicht-therapeutischen Personals
• Organisation der gesamten Verwaltung inkl. Leistungsabrechnung und Einkauf
• Steuerung der Prozesse mit der Deutschen Rentenversicherung und den Krankenkassen
• Fördermittel- und Spendenakquise
• Controlling des laufenden Geschäftsbetriebes
• Sicherung von Qualitätsstandards inkl. Steuerung der Rezertifizierung
• Entwicklung, Überwachung und Optimierung von Standards, Handouts und Anleitungen
• Kommunikation mit Förderern, Ämtern, Gremien und sonstigen Partnern

 

Gesucht wird eine dynamische, kaufmännisch denkende Persönlichkeit mit Interesse an der Arbeit im sozialen Umfeld. Sie bringen mit:

• ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder einen gleichwertigen Abschluss im Bereich Verwaltung
• Berufserfahrung im Personal-, Finanz-, Organisations- und Projektmanagement
• Personalführungskompetenz, gerne Leitungsqualifikation bzw. erste Leitungserfahrung
• Kenntnisse und möglichst auch Erfahrung in Qualitätsmanagementprozessen
• wünschenswert sind Erfahrungen im sozialen Bereich, vor allem mit zuwendungsfinanzierten Strukturen
• Gesprächsführungskompetenzen

Wir bieten:
• eine verantwortungsvolle Aufgabe
• sinnstiftende Arbeit
• ein sehr engagiertes, multiprofessionelles Team
• kollegiale Einarbeitung und Begleitung
• eine moderne, sich weiter entwickelnde Einrichtung
• Förderung Ihrer beruflichen Weiterentwicklung
• attraktive Vergütung und Sozialleistungen nach Kirchlichem Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT)
• HVV-ProfiCard, JobRad, Firmenfitness über qualitrain

Wir freuen uns auf Bewerbungen qualifizierter Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Eine Identifikation mit den Werten der Ev.-Luth. Kirche wird vorausgesetzt.
Weitere Informationen zum Therapeutischen Hof Toppenstedt finden Sie unter www.hof-toppenstedt.de. Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich gerne an unsere kaufmännische Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes, Frau Andrea Makies, unter der Telefonnummer 040/558 220 130 oder unter info@diakonie-hhsh.de.

Ihre Bewerbung zu Händen Frau Makies richten Sie bitte bis zum 14.3.2021 an:

info@diakonie-hhsh.de (Anhänge bitte ausschließlich im Format .pdf oder .jpg)

oder

Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein, Max-Zelck-Str. 1, 22459 Hamburg


P.S.: Kennen Sie schon unsere Kampagnen?! www.diakoniegutberaten.de www.engagiert-statt-nur-besorgt.de

Das Diakonische Werk Hamburg/West-Südholstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für seinen Therapeutischen Hof Toppenstedt eine*n engagierte*n

Psychologische*n Psychotherapeut*in (m/w/d)

in der Rehabilitation abhängigkeitserkrankter Männer und Frauen

in Voll- oder Teilzeit.

Der Therapeutische Hof Toppenstedt bietet seit mehr als zwanzig Jahren stationäre rehabilitative Behandlung für drogenabhängige Frauen und Männer an. Auf dem Fundament der therapeutischen Gemeinschaft und der psychodynamischen Psychotherapie arbeiten wir im multiprofessionellen Team an den vielfältigen Hintergründen der Abhängigkeit unserer Patientinnen und Patienten. Das ressourcenorientierte und von Respekt für das Gegenüber getragene Menschenbild ist die Grundlage der beziehungsorientierten Arbeit. Neben allen therapeutischen Ansätzen der Suchttherapie spielt die tiergestützte Therapie eine Rolle. Zeitgemäße Ansätze der Komorbiditätsbehandlung finden sich in unserem Konzept, wobei die EMDR-Therapie einen hohen Stellenwert hat. Durch die Arbeit in der Kernphase und die Möglichkeit der Adaption in unserem Haus ist eine langfristig angelegte Therapie möglich.

 

Die Klinik liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung in der Nordheide, die viele Möglichkeiten naturnaher Freizeitgestaltung bietet und ist dennoch durch die BAB 7 aus dem Großraum Hamburg gut erreichbar. In der Nähe des dörflich geprägten Toppenstedt finden sich reizvolle Städte, darunter auch die Hanse- und Universitätsstadt Lüneburg, die ein gutes Wohnumfeld bieten. Alle Grund- und weiterführende Schulen finden sich in der Umgebung.

Unsere Einrichtung befindet sich durch Neubau und Erweiterung der Bettenzahl in einem Transitionsprozess, in den Sie sich jetzt einbringen können.

Bewerben Sie sich und werden Sie ein Mitglied unseres Teams!

Ihre Arbeitsschwerpunkte:

  • Teilnahme an der Patientenversorgung in Einzel- und Gruppenbehandlung

  • Planung der Art und des Umfangs des gesamten Behandlungsangebotes

  • Psychodiagnostik

  • Prozessdiagnostik

  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie

  • Psychoedukative Einzel- und Gruppenangebote zu psychischen Erkrankungen

  • Vor- und nachstationäre Zusammenarbeit mit Kostenträgern und weiteren relevanten Institutionen

  • Zeitnahe Erstellung und Überprüfung der Reha-Berichte

  • Behandlungsdokumentation

  • Planung und Vorbereitung der extramuralen Nachbetreuung

  • Entwicklung und Implementierung neuer Behandlungsansätze

Gesucht wird eine dynamische und engagierte Persönlichkeit mit Interesse an der Arbeit mit abhängigkeitserkrankten Menschen. Außerdem bringen Sie mit:

  • Studienabschluss als Diplom-Psycholog*in oder Masterabschluss in Psychologie

  • Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut*in im Bereich tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (oder in weit fortgeschrittener Ausbildung)

  • Bereitschaft zur beruflichen Weiterentwicklung, besonders für eine Ausbildung in der EMDR-Therapie bzw. Psychotraumatherapie

  • Wünschenswert wären Erfahrungen in der Arbeit mit Abhängigkeit und/oder der Rehabilitation

  • Umfassendes Interesse an Menschen und ihren Lebenswirklichkeiten und Fähigkeit soziale Prozesse zu erkennen und zu steuern

  • Die Bereitschaft für die Ihnen anvertrauten Patienten Verantwortung zu übernehmen und vertrauensvoll im Team zusammen zu arbeiten

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle Aufgabe

  • sinnstiftende Arbeit

  • ein sehr engagiertes, multiprofessionelles Team

  • kollegiale Einarbeitung und Begleitung

  • regelmäßige interne und externe Supervision

  • eine Begleitung Ihrer EMDR Ausbildung auf hohem Niveau

  • eine moderne, sich weiter entwickelnde Einrichtung

  • attraktive Vergütung und Sozialleistungen nach Kirchlichem Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT)

  • Förderung Ihrer beruflichen Weiterentwicklung, soweit diese mit den Interessen unserer Einrichtung übereinstimmt

  • HVV-ProfiCard, JobRad, Firmenfitness über qualitrain

Wir freuen uns auf Bewerbungen qualifizierter Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Eine Identifikation mit den Werten der Ev.-Luth. Kirche wird vorausgesetzt.

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich gerne an unsere Ärztliche Leitung des Therapeutischen Hofs Toppenstedt, Herrn Dr. Michael Hase, unter der Telefonnummer 04173/51330 oder unter m.hase@hof-toppenstedt.de.

Ihre Bewerbung zu Händen Herrn Dr. Hase richten Sie bitte bis zum 10.1.2021 an:

info@hof-toppenstedt.de (Anhänge bitte ausschließlich im Format .pdf oder .jpg)

oder

Therapeutischer Hof Toppenstedt, Hauptstraße 30, 21442 Toppenstedt

P.S.: Kennen Sie schon unsere Kampagne?! www.diakoniegutberaten.de

Das Diakonische Werk Hamburg/West-Südholstein sucht im Therapeutischen Hof Toppenstedt fortlaufend

 

Mitarbeiter*innen im Gesundheitsdienst

für Nacht- und Zwischendienst in unserer stationären Suchttherapie

auf der Basis einer geringfügig entlohnten Beschäftigung.

 

In unserer anerkannten stationären Suchtklinik in der Nordheide behandeln wir in einem multiprofessionellen Team erfolgreich erwachsene, drogenabhängige PatientInnen im Rahmen einer längerfristigen Therapie. Die Klinik bietet mit ihrem familiären Charakter in landschaftlich schöner Umgebung ein attraktives therapeutisches Umfeld. Hier kümmern sich unsere Mitarbeitenden engagiert und sehr persönlich um die PatientInnen. Werden Sie ein Mitglied unseres Teams!

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte:

• Vergabe von Medikamenten unter ärztlicher Anweisung
• Durchführung von Urinkontrollen
• Abholfahrten von Patienten
• Zimmerkontrollen
• Regelmäßige Übergabegespräche mit dem Bereitschaftsdienst
• Supportive Gespräche mit Patienten führen
• Dokumentation am PC

Anwesenheitszeiten:
bei Nachtdienst an Mo. bis So.: von 20:00-8:00 Uhr
bei Zwischendienst am Sa.: von 16:00-20:00 Uhr, am So.: von 8:00-12:00 Uhr

 

Gesucht werden dynamische und engagierte Persönlichkeiten mit Interesse an der Arbeit mit suchtkranken Menschen. Außerdem bringen Sie mit:

• Sie können alleine vor Ort arbeiten
• eigenständiges und zielgerichtetes Arbeiten
• Führerschein Klasse B
• PC Kenntnisse (MS-Office-Programme Word und Excel)
• medizinische bzw. pädagogische Kenntnisse sind wünschenswert

 

Wir bieten:

• ein interessantes Arbeitsfeld
• kollegiale Einarbeitung
• regelmäßige Dienstbesprechungen mit KollegInnen des gleichen Arbeitsfeldes unter
fachlicher Leitung
• eine moderne, sich weiter entwickelnde Einrichtung
• Vergütung und attraktive Sozialleistungen nach Kirchlichem Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT)

 

Wir freuen uns auf Bewerbungen qualifizierter Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Eine hohe Identifikation mit den Werten der Ev.-Luth. Kirche wird vorausgesetzt.

 

Auskünfte erteilt Ihnen Elke Kreutzmann unter der Tel. 04173-51330.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Therapeutischer Hof Toppenstedt, Hauptstraße 30, 21442 Toppenstedt
oder
info@hof-toppenstedt.de (Anhänge bitte ausschließlich im Format .pdf oder .jpg)

P.S.: Kennen Sie schon unsere Kampagnen?!
www.diakonie-gut-beraten.de